Notbetreuung vom 05.04. bis 11.04.2021

 

01.04.2021 -  12 Uhr: Mitteilung Landratsamt Nürnberger Land

 

Folgendes gilt für die Woche vom 05. April bis 11. April

Für den Betrieb der Schulen und Kindertagesstätten ist prinzipiell die 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts ausschlaggebend.

Stichtag ist dabei jeweils Freitag bzw. Donnerstag, wenn Freitag ein Feiertag ist. Dieser Wert bestimmt das Vorgehen für die darauffolgende Woche.

 

Die vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) berechnete Inzidenz liegt bei 155, sodass der Wert im Nürnberger Land in jedem Fall über 100 liegt.

 

Im Sinne des Infektionsschutzes gehen die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung damit in der Zeit vom 05. April bis 11. April in die Notbetreuung über.

 

Schulen befinden sich vom 29. März bis 11. April in den Osterferien.

Regelungen zur Notbetreuung- Stand: 12. Januar 2020

 

Liebe Eltern,

nach Auskunft der Fachaufsicht des Nürnberger Landes dürfen wir in den Notgruppen ( anders als im ersten Lockdown) auch mehr als 15 Kindern betreuen.

Jedoch gilt:

Die Aufrechterhaltung eines Notbetriebs ist in den Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, in der Ferientagesbetreuung sowie in organisierten Spielgruppen für Kinder für folgende Personengruppen zulässig:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,

Also, wenn beide Eltern berufstätig sind, dazu gehört auch die Arbeit im Homeoffice.

  • Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben,
  • Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

Bei Fragen wenden Sie sich doch gerne telefonisch an mich.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Krempoli

Alexandra Hauck-Lippert